Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Fotoalben
 
 
Informationen
 

Neue Elternbriefe unter Service!

 

Beginn und Ende: 

 

1.Std.

07:55 - 08:40

2.Std.

08:45 - 09:30

3.Std.

09:50 - 10:35

4.Std.

10:40  - 11:25

5.Std.

11:40  - 12:25

6.Std.

12:30  - 13:15

 

Pause bis 13:55 GS

bzw. 14:00Uhr Obs

 

7.Std.

14:00  -14:45

GS

13:55 - 14.45

8.Std. 

14:45 - 15:30

GS

14:50 - 15:35

 
Niedersachsen vernetzt
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Abschluss

21.06.2024

In Rethem ist es seit Jahren üblich, dass die Entlassschüler der neunten und zehnten Klassen, bevor sie ihre Zeugnisse in Empfang nehmen, gemeinsam mit ihren Eltern einen Gottesdienst besuchen.Als Thema hatte man sich dort für die Losung aus dem Korintherbrief des Paulus entschieden:

 Alles was ihr tut geschehe in Liebe.

In Wort und Bild hatten sich die MitschülerInnen zu diesem Zitat Gedanken gemacht und sich eine dreifach Gliederung überlegt. Schuleintritt, Schulzeit, Zukunft. Alles immer mit dem Gedanken "Aber das größte ist die Liebe", ebenfalls von Paulus. 

Pastor Claus van Veldhuizen hielt die Ansprache und passend zur Losung spielten die Organisten beim Ausmarsch der Schüler den Beatleklassiker "All you need is love" 

Dann ging es weiter ins Forum der Rethemer Oberschule wo man mit schmissiger Blasmusik von der Mini Big Band unter Leitung von Peter Wilden (Tequila) begrüßt wurde.

"47 Zeugnisse können wir in diesem Jahr verteilen", verkündete Schulleiterin Sandra Steinhoff-Schäfer, niemand war auf der Strecke geblieben und was die Angelegenheit noch schöner machte, für alle geht es irgendwie weiter. Mit dem Besuch einer weiterführenden Schule oder der 10 Klasse in Rethem oder der Realisierung beruflicher Wünsche. Frau Steinhoff Schäfer verglich die zurückliegenden Jahre für den einen mit einer Fahrt über ruhiges Wasser, für andere sei es mehr eine stürmische Überfahrt gewesen. Manche brauchten einen Lotsen, andere bei denen noch keine richtige Fahrtrichtung zu erkennen gewesen war mussten Umwege in Kauf nehmen. Doch alles in allem seien sie am Ziel angekommen. 

"Seid mutig, bleibt zuversichtlich, richtet den Blick nach vorne" forderte sie die Abschlussschüler auf.

Auch Elternvertreterin Janina Trüffel und Samtgemeindebürgermeister Björn Symank hatten wohlgemeinte Ratschläge parat. Eine spannende Zeit läge vor den nun schon "Ehemaligen" Man forderte sie auf, die Augen offen zu halten, die Welt habe für jeden etwas dabei. 

Maike Dammann und Jette Wichers als Schülersprecherin bedankten sich bei Lehrern und Schülern, die Klasenlehrer erzählten "Döntges" aus dem Schulalltag und Klassenfahrten. Es war eine recht kurzweilige Veranstaltung wenn auch nicht alles klappte. Die Technik spielte mehr als einmal einen Streich, denn in weiten Teilen gleicht das Gebäude einer Baustelle. Eine Videopräsentation musste auf den Abend beim Abschlussball im Gasthaus zur Linde in Altenwahlingen verschoben werden. Und dann gab es noch zahlreiche Auszeichnungen für besonders gute Abschlüsse, aber auch für Eltern und Personal, die sich besonders verdient gemacht hatten. 

 

Bild zur Meldung: Fritz Bätje