Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Fotoalben
 
 
Informationen
 

 

 

 

 

 

 Elternbrief unter "Service"

 

 

Terminplan unter Organisation

 

 

 

 

 
Niedersachsen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Jugend forscht

03.04.2018

Londy-Schule erfolgreich bei Jugend forscht

Auch in diesem Jahr hat die Londy-Schule GOBS Rethem wieder am Wettbewerb Jugend forscht teilgenommen. 3 Schüler und 2 Schülerinnen des 8. Jahrgangs haben sich dazu im Rahmen des Wahlpflichtangebotes Naturwissenschaften Projekte überlegt und wochenlang daran gearbeitet. Nicht nur die Schulstunden wurden dafür genutzt auch in der Freizeit musste gearbeitet werden, damit der Bericht zum Projekt (immerhin bis zu 15 Seiten) fristgerecht für die Sparte „Schüler experimentieren“ eingereicht werden konnte. Daraufhin wurden sie eingeladen ihre Projekte am 22.2.+23.2. auf dem Regionalwettbewerb in Diepholz, der am BBZ Dr. J. Ulderupp stattfand, zu präsentieren. Nach dem Aufbau der Stände am Donnerstag folgte die Jury-Präsentation, wo die Projektarbeiten vorgestellt werden mussten: Im Fachgebiet Chemie zeigten Mia Lena Schulze und Cassandra Zelner ihr Projekt „Knete einfach selber herstellen“. Die Jury und auch viele Besucher am Freitag waren beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten aus Haushaltsmitteln ungiftige Knete herzustellen. Anschließend stellte sich Nero Barsch im Fachgebiet Technik der Jury. Das Projekt „Besseres Gaming“ in dem er mit Projektpartner Luca Radloff eine Silikonhülle für einen Controller der PS4 mit eingearbeiteten Schweißpads herstellte, um endlich den schwitzen Händen beim „Zocken“ Herr zu werden. Der Jury war dieses Problem auch bekannt und fand die Problemlösung gelungen, weshalb das Projekt mit dem 3. Platz ausgezeichnet wurde. Nach dem Mittagessen mussten sich Melvin Cordes und Jan-Malte Herzog vor der Technik-Jury beweisen. Nach einer längeren Diskussion zum Thema „Strom aus Magneten“ in dem die Schüler für ihr Projekt eintraten, verlieh ihnen die Jury den Sonderpreis „bild der wissenschaft“.

Neben dem Erfolg sich beim Wettbewerb präsentieren zu können, nehmen die Schüler und ihre Lehrerin Christina Schönewolf noch viele weitere Eindrücke z.B. aus dem Robotik-Workshop der Wissenswerkstatt oder aus der Betriebsbesichtigung der ZF Friedrichshafen AG mit. Auch der Austausch unter den Jungforschern während der Pausen oder dem gemeinsamen Abend und anschließender Übernachtung in der Jugendherberge Dümmerlohausen kam nicht zu kurz.

Zufrieden und geschafft zeigen sich die Teilnehmer der Londy-Schule:

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Jugend forscht