Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Fotoalben
 
 
Informationen
 

 

 

 

 

 

 Elternbrief unter "Service"

 

 

Terminplan unter Organisation

 

 

 

 

 
Niedersachsen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Heinrich-Christoph-Londy

Heinrich-Christoph-Londy, der Namensgeber unserer Schule, wurde am 23.05.1812 in Rethem geboren. Sein Vater war französischer Oberst, seine Mutter ein armes Dienstmädchen in Rethem. Als die Franzosen abzogen blieb die Mutter alleine und starb 1818.
So sorgte die Stadt Rethem ab 1818 für das Kind. Familie Buschmann kümmerte sich um ihn.
Londy lernte Maurer und ging auf Wanderschaft. Er fand Arbeit in Hamburg, war dort sehr erfolgreich und brachte es zu großem Reichtum. Jetzt bedachte er seine Vaterstadt Rethem aus Dankbarkeit durch reichliche Gaben:

Londy

Er stiftete 1859 ein Haus, das als Schule eingerichtet wurde und stattete sie mit Lehrmitteln aus, beschäftigte und bezahlte Lehrer und schenkte der Stadt Geld. Die Kirche beschenkte H.C. Londy mit einem silbernen, vergoldeten Taufbecken und einer versilberten Abendmahlskanne. Außerdem vermachte er der Stadt Rethem den Schützenfestpark, der an der Aller liegt.

Im Jahr 1865 zog Londy nach Südfrankreich, wo er das Schloss seines Vaters erbte.
1875 kehrte er nach Hamburg zurück. Am 04.08.1887 starb er in Hamburg. Immer noch feiern unsere Schüler jedes Jahr am Geburtstag von H.C.Londy ein Fest.
Der Unterricht fällt dann aus, traditionell kann am Ende der Veranstaltung ein „Bonschenbaum“ geplündert werden.